Museen und Ausstellungen
in Baden‑Württemberg finden

  • 3 G-Regel ab 16. August 2021 für Museumsbesuche in Baden-Württemberg: von einer Corona-Infektion genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet.

  • 3 G-Regel ab 16. August 2021 für Museumsbesuche in Baden-Württemberg: von einer Corona-Infektion genesen, vollständig geimpft oder negativ getestet.

Ihr spezielles Anliegen

1.533 Museen
an Ort und Stelle

318 Aktuelle
Aus­stel­lun­gen

Mit der Karte ans Ziel

Archiv

alle Ausstellungen
seit 2000

177
Ausstellungen
in Planung

Meistgeklickt1/10

Netmuseum-App


Ihre Favoritenliste
hat

In Baden-Württemberg warten 1.300 Museen auf Ihren Besuch. Und jedes Jahr werden mehr als 1.000 Ausstellungen eröffnet. Informieren Sie sich in diesem immer aktuellen Museums- und Ausstellungsverzeichnis. Recherchieren Sie in über 20.000 Sonderausstellungen seit dem Jahr 2000. Erkunden Sie über die Karte mit der praktischen Umkreissuche die lebendige Museums- und Ausstellungslandschaft von Baden-Württemberg.

Diese Ausstellungen könnten Sie auch interessieren


22.03.2021 - 28.11.2021


Die von den Habsburgern gegründete Wiener Kunst- und Schatzkammer zählt zu den großartigsten Sammlungen ihrer Art weltweit. Zu ihren Höhepunkten gehören die Skulpturen des barocken Bildhauers Leonhard Kern (1588–1662), der von 1620 bis zu seinem Tod in Schwäbisch Hall lebte und arbeitete. Die Ausstellung „Leonhard Kern und Europa" in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall, vereint erstmals die Wiener und Würth’schen Kern-Sammlungen. Elfenbeinskulpturen, Bronzen und Gemälde des 17. Jahrhunderts entführen in der Ausstellung in eine Welt, in der das Sammeln von Objekten allerhöchster kunsthandwerklicher Qualität und Exklusivität ein Symbol politischer Macht war. Paralell beleuchtet das Hällisch-Fränkische Museum Leonhard Kerns Schaffen in Schwäbisch Hall im Kontext des Dreißigjährigen Krieges.

24.07.2021 - 13.02.2022


Marina Abramović fasziniert mit Performance, Filmen und zuletzt dem Opernprojekt „7 Deaths of Maria Callas“ weltweit ihr Publikum. An die Tradition der europäischen Mystik anknüpfend, hat die Künstlerin in den letzten fünf Jahrzehnten ihres Schaffens einen undogmatischen, individuellen Zugang zum Transzendenten entwickelt, der die religiösen Traditionen um schamanistische, alchemistische und buddhistische Elemente erweiterte. Die Kunsthalle Tübingen kuratierte in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin die Ausstellung „Marina Abramović. Jenes Selbst / Unser Selbst“, welche sich erstmals den spirituellen Aspekten in ihrem Werk widmet und ihrem Rite de Passage – ihrer Reise ins eigene Innere – an ausgewählten Hauptwerken folgt.

09.10.2021 - 21.11.2021


Seit 1991 lobt das Design Center Baden-Württemberg den Design-Staatspreis des Landes aus. Der Internationale Designpreis Baden-Württemberg ist fester Bestandteil der Wettbewerbslandschaft, sowohl national als auch international. Auch durch seine nichtkommerzielle Ausrichtung genießt er unter dem Label „Focus Open“ hohes Ansehen. Unternehmen und Designagenturen aus aller Welt bewerben sich mit ihren innovativsten Produkten um die begehrten Auszeichnungen „Focus Gold“, „Focus Silver“ und „Focus Special Mention“ für herausragendes und zukunftsfähiges Design. In der Ausstellung im Ludwigsburg Museum sind alle prämierten Produkte aus unterschiedlichsten Branchen zu sehen. Die Präsentation bietet einen Querschnitt durch den aktuellen Stand professionellen Designs und zeigt neue Strömungen auf.

07.10.2021 - 27.02.2022


Was wird im Jahr 2050 auf unseren Tellern liegen? Das gute alte Schnitzel, Gemüseburger oder Laborfleisch? Oder wird der Teller leer bleiben, weil die wachsende Weltbevölkerung nicht mehr satt zu bekommen ist? Das Ulmer Museum Brot und Kunst thematisiert mit der Ausstellung „Future Food. Essen für die Welt von morgen“ eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und zeigt, dass die Zukunft unserer Ernährung von politischen Weichenstellungen, aber auch von persönlichen Entscheidungen abhängt. Der erste Teil der Ausstellung beleuchtet Anbaumethoden, Gentechnik und technische Lösungen wie smart farming. Im zweiten geht es um globale Handelsbeziehungen. Und der dritte Teil führt in den Supermarkt und fragt nach Nachhaltigkeit, Preis und Geschmack. Neben musealen Exponaten werden Videos, wissenschaftliche Modelle und künstlerische Positionen präsentiert.
Alle aktuellen Ausstellungen