Museen und Ausstellungen
in Baden‑Württemberg

  • Jetzt im App-Store: Unsere frisch überarbeitete, wesentlich schnellere Netmuseum-App!

  • Jetzt im App-Store: Unsere frisch überarbeitete, wesentlich schnellere Netmuseum-App!

Suchen und Finden

Museen

Aktuelle
Aus­stel­lun­gen

Mit der Karte ans Ziel

193
Ausstellungen
Vorschau

Meistgeklickt1/10

Ihre Favoritenliste
hat

Archiv

Ausstellungen
seit 2000

Netmuseum auch als App für unterwegs!

In Baden-Württemberg warten 1.300 Museen auf Ihren Besuch. Und jedes Jahr werden mehr als 1.000 Ausstellungen eröffnet. Informieren Sie sich in diesem immer aktuellen Museums- und Ausstellungsverzeichnis. Recherchieren Sie in über 20.000 Sonderausstellungen seit dem Jahr 2000. Erkunden Sie über die Karte mit der praktischen Umkreissuche die lebendige Museums- und Ausstellungslandschaft von Baden-Württemberg.

Entdecken


08.05.2022 - 25.09.2022


Ende des 19. Jahrhunderts verstanden die Ludwigsburger ihre Stadt als „Dichterstadt“. 1897 gründeten sie den Historischen Verein, baten die Nachfahren der hier geborenen Schriftsteller um Erinnerungsstücke und legten damit den Grundstein für die stadtgeschichtliche Sammlung. Doch was erzählen diese Dinge heute über ihre einstigen Besitzer? Wo tauchen sie in literarischen Werken auf und welches Verhältnis entwickelten die Autoren zu den Gegenständen? Das Ludwigsburg Museum zeigt in der Ausstellung „Die Tücke des Objekts – Mörike Kerner Vischer“, dass die Erfahrungen von Industrialisierung und politischem Umbruch am Beginn der Moderne nicht unbedingt zu einem sachlichen Umgang mit der Dingwelt führten. Im Gegenteil, unter den Augen eines Schriftstellers konnten Gegenstände ein aktives Eigenleben entfalten und als „tückische Objekte“ der menschlichen Verunsicherung Ausdruck verleihen.

09.04.2022 - 08.01.2023


Schwenningen ist als Uhrenmetropole bekannt geworden. Doch wie war es bevor die Uhrzeit für alle verbindlich wurde und Millionen Uhren aller Art aus der Stadt am Neckarursprung in die ganze Welt gingen? Das Uhrenindustiemuseum verknüpft in der Ausstellung „Vor dem Uhrknall - Zeit und Leben im Dorf Schwenningen“ markante Entwicklungen des Dorfes Schwenningen und Zeugnisse der Lebens- und Arbeitsbedingungen mit Fragen nach der Rolle der Zeit, der Zeitwahrnehmung und der Zeitstrukturen für die einzelnen Menschen im Ort. Obwohl 1850 in Schwenningen über 50 Uhrmacher tätig waren, richtete sich das Leben kaum nach der Uhrzeit. Die Spurensuche im bäuerlich und handwerklich geprägten Dorf fördert eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Zeitkonzepte zutage. Deutlich wird, wie heftig der „Uhrknall“ gewesen sein muss, als die Industrialisierung das Leben streng nach der Uhrzeit ausrichtete.

10.04.2022 - 09.10.2022


Die Staatsgalerie Stuttgart präsentiert zum 100-jährigen Jubiläum der Uraufführung des Triadischen Balletts von Oskar Schlemmer die Ausstellung „Moved by Schlemmer. 100 Jahre Triadisches Ballett“. Gezeigt werden die aus den 1920er-Jahren erhalten gebliebenen Original-Figurinen, in einer Präsentation aus raumgreifenden Installationen der drei zeitgenössischen Künstlerinnen Ulla von Brandenburg, Kalin Lindena und Haegue Yang. Ausgehend von Schlemmers Konzept des „Triadischen Balletts“ als Tanz der Dreiheit, der sich in drei Stimmungen vom Heiter-Burlesken über das Festlich-Getragene hin zum Mystisch-Fantastischen steigert, reagieren die drei Künstlerinnen jeweils auf eine Stimmung und konfrontieren Schlemmers Überlegungen mit ihren eigenen künstlerischen Fragestellungen.

14.05.2022 - 16.10.2022


Dunkler Wald, kein Sonnenstrahl, undurchdringlich, menschenleer - so stellte man sich lange den frühen Schwarzwald vor. Die Klöster sollen die ersten gewesen sein, die ihn ab dem Mittelalter urbar machten. Doch aktuelle Forschungen zeigen: Die Geschichte des Schwarzwalds muss neu geschrieben werden. Die Ausstellung „KULT(UR)WALD“ im Franziskanermuseum Villingen-Schwenningen gibt erstmals einen Gesamtüberblick über die frühe Besiedlung des Schwarzwalds. Ausstellungsstücke wie steinzeitliche Jagdwaffen, römische Reliefs oder keltische Kultobjekte enttarnen den vermeintlichen Urwald als Kulturwald, in dem Mensch und Natur seit jeher einander durchdrangen, beeinflussten und veränderten – und es bis heute tun.
Alle aktuellen Ausstellungen