Museen und Ausstellungen
in Baden‑Württemberg finden

  • Bei einem Inzidenzwert über 50 ist der Museumsbesuch nach vorheriger Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung möglich. Bei einem Inzidenzwert von über 100 bleiben die Museen geschlossen.

  • Bei einem Inzidenzwert über 50 ist der Museumsbesuch nach vorheriger Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung möglich. Bei einem Inzidenzwert von über 100 bleiben die Museen geschlossen.

Ihr spezielles Anliegen

1.540 Museen
an Ort und Stelle

193 Aktuelle
Aus­stel­lun­gen

Mit der Karte ans Ziel

Archiv

alle Ausstellungen
seit 2000

274
Ausstellungen
in Planung

Meistgeklickt1/10

Netmuseum-App


Ihre Favoritenliste
hat

In Baden-Württemberg warten 1.300 Museen auf Ihren Besuch. Und jedes Jahr werden mehr als 1.000 Ausstellungen eröffnet. Informieren Sie sich in diesem immer aktuellen Museums- und Ausstellungsverzeichnis. Recherchieren Sie in über 20.000 Sonderausstellungen seit dem Jahr 2000. Erkunden Sie über die Karte mit der praktischen Umkreissuche die lebendige Museums- und Ausstellungslandschaft von Baden-Württemberg.

Diese Ausstellungen könnten Sie auch interessieren


06.12.2020 - 19.09.2021


Gier, Hass und Liebe treiben Menschen an. Sie bringen zusammen und trennen, entwickeln Gesellschaften weiter und ruinieren sie – früher und heute. Das Haus der Geschichte widmet diesen Schlüssel-Emotionen eine zweijährige Ausstellungstrilogie. Den Anfang macht die Gier: Die Ausstellung „Gier. Was uns bewegt“ zeigt, wie sich die Fürsten im frühen 19. Jahrhundert an den reichen Kirchengütern bedienten, wie sich südwestdeutsche Geschäftsleute zur Ausbeutung deutscher Kolonien an einem Goldsyndikat beteiligten und für welchen Andrang die Versteigerung jüdischen Eigentums in der NS-Zeit sorgte. Eines der gefälschten Hitler-Tagebücher ist in der Ausstellung ebenso zu sehen wie eine riesige Sneaker-Sammlung und viele weitere Geschichten über die Gier nach Erfolg, Anerkennung oder schnellem Geld.

20.03.2021 - 19.09.2021


Hinter „Gezeichnet von Walt Disney“ standen jahrzehntelang die Künstler Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro. Die wahre Identität der drei Künstler wurde erst Jahre nach dem Tod von Walt Disney bekannt. Bis 1966 wurden ihre Werke mit „Walt Disney“ signiert. Selbst der Schriftzug stammte von Gottfredson. Die Ausstellung „Die Väter von Micky Maus und Donald Duck“ im Deutschordensmuseum Bad Mergentheim zeigt erstmals Werke der drei Comic-Zeichner in einer Schau. Das ist der Sammelleidenschaft der Künstler selbst und Druckerei- und Verlagsmitarbeiter*innen zu verdanken: Anfang der 1950er Jahre vernichteten fast alle US-Comic-Verlage die Originalzeichnungen, da sie Lagerraum wegnahmen. Man hob nur Druckbögen oder Filme von erfolgreichen Serien auf. Im Schloss zu sehen ist die Sammlung Reichelt und Brockmann.

07.03.2021 - 04.07.2021


Messing glänzt wie Gold, lässt sich industriell gut verarbeiten und ist darüber hinaus sogar alltagstauglich. Damit bringt dieses Metall alles mit, was zum stilvollen Verschmelzen von Form und Funktion beiträgt. Besonders in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts umgab man sich gerne mit edlen Gegenständen aus Messing. Das Kurpfälzische Museum der Stadt Heidelberg präsentiert in der Ausstellung „Schimmernde Schönheiten des Jugendstils und Art Déco - Luxusgerät aus Messing“ über hundert Messingobjekte. Die Ausstellung schlägt den Bogen vom ornamental bewegten Jugendstil zum sachlicheren Art déco und vermittelt im Zusammenspiel mit ausgewähltem Mobiliar ein Gefühl für den damaligen Lebensstil.

24.10.2020 - 06.06.2021


Wo hat der Räuber Hotzenplotz nur die Kaffeemühle versteckt? In der liebevoll inszenierten Ausstellung „Räuber Hotzenplotz“ erleben junge Besucher*innen im Badischen Landesmuseum Karlsruhe die Abenteuer aus Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker hautnah. Die märchenhafte Welt des Buches wurde detailgetreu ins Räumliche übertragen. So können die gemütliche Küche der Großmutter, die finstere Räuberhöhle oder das Zauberschloss besucht werden. Zahlreiche Mitmachstationen lassen die Geschichte lebendig werden und fordern Grips, Geschick und Fantasie. Schreib- und Wortspiele sowie ein Puppentheater regen die kindliche Kreativität an: Auf der Jagd nach dem Räuber muss Großmutters Kaffeemühle zum Klingen gebracht und im Unkenkeller nach dem Feenkraut gesucht werden.
Alle aktuellen Ausstellungen